INEOS @ Gladbeck

05.05.2017

Update zu Grundwasseruntersuchungen in der Nachbarschaft von INEOS Phenol

Am 3. Mai 2017 fand zwischen dem Kreis Recklinghausen, der Stadt Gladbeck und INEOS Phenol ein weiteres Gespräch zum Thema Grundwasseruntersuchungen statt. Dabei wurde die weitere Vorgehensweise zum Thema „Bestandsaufnahme und Untersuchung von privaten Brauchwasserbrunnen im Umfeld des Werksgeländes der INEOS PHENOL GmbH in Gladbeck“ vereinbart. Demnach wird sich der Kreis Recklinghausen in der kommenden Woche per Brief an jene Brunnenbesitzer/innen – 45 an der Zahl Stand 05.05.2017 - wenden, die sich beim Kreis Recklinghausen gemeldet hatten. Es ist beabsichtigt, die gemeldeten Brunnen in den kommenden Wochen von Gutachtern der Ahlenberg Ingenieure GmbH beproben zu lassen. Die Kosten der Beprobung werden von INEOS Phenol übernommen.

Die entsprechenden Termine werden direkt mit den Brunnenbesitzer/innen vereinbart. Im Anschluss werden die Proben von einem noch zu beauftragenden Labor untersucht. Mit dem Abschluss der Untersuchung wird in den Sommermonaten gerechnet. Das Ergebnis wird den Brunnenbesitzer/innen vom Kreis Recklinghausen schriftlich mitgeteilt.