INEOS @ Gladbeck

26.07.2017

INEOS Phenol "strampelte sich ab", um für Kinderhospiz Spendengelder zu sammeln

Der Besitzer des INEOS-Konzerns, Jim Ratcliffe, ist sowohl ein Sportfan als auch sozial engagiert. Da lag es nahe, die Tour de France als Anlass zur Motivation aller INEOS-Mitarbeiter zu nutzen, sportlich aktiv zu werden und dabei Spendengelder zu sammeln.

Seine Idee: Teams aus bis zu 20 Personen eines Standortes sollten während der Tour de France deren Gesamtstrecke (3.540 km) ebenfalls auf dem Rad zurücklegen. Als Belohnung für die Bewältigung winkten jedem Team 1.000 britische Pfund.

Insgesamt 58 Fahrer des Standortes INEOS Phenol Gladbeck, das sind mehr als 20 % der Mitarbeiter, ließen sich auf diese Herausforderung ein, bildeten 3 Teams und sammelten eifrig Kilometer. Darüber hinaus haben auch die Kollegen aus der Marler Anlage, die den Rohstoff Cumol für die Phenolherstellung produziert, eine eigene Gruppe auf die Beine gestellt.

Das Marler Team hatte die kräftigsten Beine und erreichte mit 9.325 km fast das Dreifache der notwendigen Kilometer, doch auch die Gladbecker Teams übertrafen mit 7.153, 6.757 und 4.884 km die Anforderungen weit.

Als karitative Vereinigung für die Spende wurde der „Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe“ ausgewählt. INEOS Phenol ist glücklich darüber, dem Kinderhospiz bald einen Scheck überreichen zu können.