INEOS @ Gladbeck

Historie

1952 - 1954

Gründung Phenolchemie durch Bergwerksgesellschaft Hibernia AG/ Scholven Chemie (bis 1969 VEBA Chemie AG), Rütgerswerke AG und Bakelite (ab 1954 Harpener Bergbau AG)

1954 - 1999

Erweiterung der Kapazität in mehreren Schritten auf 620.000 t/Jahr

1979

Übernahme des Hibernia Anteils durch VEBA Chemie AG und Transfer des Anteils in Höhe von 50 % an Hüls AG

1993

Inbetriebnahme Werk Antwerpen, Belgien

1994

100 %ige Übernahme der Phenolchemie - Anteile durch Hüls AG

2000

Inbetriebnahme Werk Mobile, USA

2001

Übernahme durch INEOS - aus Phenolchemie wird INEOS Phenol

2003 - 2005

Erhöhung der Gladbecker Kapazität auf
650.000 t/Jahr

Januar 2007

komplette Inbetriebnahme des neuen Leitstandes mit neuen Prozessleitsystem

bis heute

aufgrund der produzierten Jahresmenge steht in Gladbeck die weltgrößte Phenolanlage (Stand 12/2014)